Macht die Farbe Ihres Autos es wirklich heißer?

  • Stone Mountain VW
  • vor 5 Jahren
  • Kategorien:News

” streetAddress”: “3500 Stone Mountain Hwy”,”postalCode”: “30078”},”areaServed”: { “@type”: “Stadt”, “name”: }, “image”: “https://www.stonemountainvw.com/wp-content/themes/DealerInspireDealerTheme/images/logo-header.png”, “description”: “Stone Mountain Volkswagen ist ein neuer und gebrauchter VW-Händler in Snellville, GA. Schauen Sie bei unserem Händler in Atlanta vorbei, um noch heute eine Probefahrt in einem neuen VW zu machen!”, “Name”: “Stone Mountain Volkswagen”, “priceRange”: “$$”, “Telefon”: “678-367-4286”}

 Volkswagen Touareg

Die Farbe Ihres Fahrzeugs, sowohl innen als auch außen, hängt stark von Ihrem spezifischen Geschmack ab. Auf diese Weise können Sie sich in vollen Zügen ausdrücken und anderen Ihren eigenen Stil zeigen. Diese Farben haben jedoch auch andere Auswirkungen. Ein solcher Aspekt ist, wie heiß sich Ihr Auto anfühlt, besonders in den Sommermonaten. Wenn Sie sich jemals gefragt haben, welche Rolle Autofarben für Ihren Komfort spielen, sollte Ihnen das Folgende einen hervorragenden Einblick geben.

Die Wissenschaft hinter Wärme und Farben

Bevor wir uns mit dem Thema Autofarbe befassen, gehen wir das wissenschaftliche Grundprinzip der Thermodynamik durch. Mach dir keine Sorgen; Es ist nicht so beängstigend, wie es klingt. Im Allgemeinen sind Farben das Ergebnis dessen, welche Arten von Licht sie reflektieren. Daher reflektiert ein blaues Auto alles Licht außer dem blauen Teil des Lichtspektrums. Schwarz, Weiß und Silber sind jedoch die Kuriositäten. Schwarz absorbiert alle sichtbaren Teile des Spektrums und wandelt diese Lichtenergie in Wärme um. Je mehr Energie es absorbiert, desto mehr Wärme gibt es ab. Weiß und Silber verhalten sich jedoch entgegengesetzt und reflektieren alles Licht, das ihnen in den Weg geworfen wird. Das Ergebnis ist hier weniger Energieaufnahme und weniger Wärmeabgabe.

Gilt dieses thermodynamische Prinzip für die Außenfarbe von Autos?

Kurz gesagt, dieses thermodynamische Prinzip gilt für alle Farben, unabhängig davon, wo sie sich befinden. Wenn Sie jemals im Sommer ein schwarzes Hemd getragen haben, spüren Sie sofort die Hitze oder zumindest viel mehr als in einem helleren Kleidungsstück. Bei Autos gilt diese Tatsache in exponentiellem Maße. Da die Karosserie aus Metall besteht, das ein ausgezeichneter Wärmeleiter ist, kann sie mehr Wärme abgeben als Stoffe oder andere Materialien. Darüber hinaus verteilt sich die Energie und damit die Wärme in einem dunkel lackierten Metall viel schneller als in jeder anderen Farbe. Natürlich folgen hellere Farben dem gleichen Prozess, halten aber Wärme und verteilen sie viel langsamer als dunklere Farben.

Wie wirken sich Farbe und Material auf den Innenraum aus?

Die Farbe des Innenraums Ihres Autos hat die gleiche Wirkung wie das Äußere, was bedeutet, dass dunkle Armaturenbretter, Lenkräder und Sitzgelegenheiten im gleichen Zeitraum heißer werden als hellere Materialien. Die wirkliche Debatte mit Ihrem Interieur kommt mit den Materialien selbst.

Wenn Sie jemals ein neues Auto gekauft haben, haben Sie normalerweise die Wahl zwischen Leder oder Stoff. Typischerweise wird Leder eher als Luxus angesehen, während Stoff eher ein Standard ist. Sie spielen jedoch definitiv eine Rolle dabei, wie heiß Ihr Auto wird. Aufgrund seiner höheren Dichte ist Leder sowohl ein besserer Absorber als auch Wärmeleiter als Stoff. Dies kann zu der klassischen Szene einer unvorsichtigen Person führen, die vor Schmerzen kreischt, wenn sie in ein mit Leder gepolstertes Auto steigt, während sie Shorts trägt. Das beste Mittel gegen extreme Temperaturschwankungen, insbesondere in heißen Klimazonen, ist die Investition in eine Autoabdeckung oder eine Fenstertönung, die beide die Wärmeaufnahme erheblich verringern.

Was die anderen Gegenstände in Ihrem Auto betrifft, sind Kunststoff und Holz relativ schlechte Leiter, was bedeutet, dass dies kein entscheidender Faktor für die Bestimmung der Innentemperatur des Fahrzeugs ist. Achten Sie jedoch immer darauf, den Schaltknauf und das Lenkrad zu überprüfen, wenn es eine Lederverpackung hat, da es bei warmem Wetter bösartig heiß wird.

Touareg Interieur

Was ist, wenn ich kein schwarzes oder weißes Fahrzeug habe?

Obwohl Schwarz und Weiß als zwei der beliebtesten Farben bleiben, verzweigen sich viele Autohersteller, um lebendigere und auffälligere Farbtöne zu entwickeln. Zum Beispiel bietet Volkswagen eine Vielzahl faszinierender Farben an, die ausschließlich auf ihrem Namen basieren. Dazu gehören Tornado Red, Platinum Metallic Grey oder Habanero Orange Metallic. Die Bestimmung des Wärmeabsorptionsunterschieds zwischen Farben wie Rot, Orange und Gelb ist jedoch äußerst schwierig, da sie relativ gleich sind. Daher, es sei denn, Sie haben Ihr Herz auf eine wirklich helle oder super dunkle Farbe gesetzt, wird es wahrscheinlich keinen großen Unterschied auf die Temperatur Ihres Autos machen.

Um die gestellte Frage zu beantworten, ist es wahr, dass die Farbe Ihres Autos es tatsächlich heißer macht. Es gibt jedoch Abhilfemaßnahmen, um diesen Faktor zu begrenzen. Wie bereits erwähnt, können Sie einen Sonnenschutz verwenden oder effektiver versuchen, darauf zu achten, wo Sie Ihr Fahrzeug parken oder lagern. Wenn Sie sich nicht in der Sonne aufhalten, fühlen Sie sich auf der Heimfahrt nicht nur wohler, sondern reduzieren auch Schäden durch die Sonne. Parken unter Bäumen ist auch eine praktikable Option. Vielleicht möchten Sie nur entscheiden, welcher Feind schlimmer ist: ein heißes Fahrzeug oder eine bösartige Bombardierung durch Vögel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Back to Top